Deine Reiseyogamatte

Vermutlich besitzt du bereits eine Yogamatte, welche du für deine regelmäßige Praxis zuhause oder in deinem Yogastudio nutzt. Diese kannst du natürlich auch während deiner Yoga-Ausbildung benutzen, vor allem, wenn du deine Ausbildung berufsbegleitend in deiner Heimat absolvierst. Insbesondere wenn dein Yoga Teacher Training mit einer Reise verbunden ist, bietet es sich jedoch an, dass du dir eine Reiseyogamatte anschaffst. Einige Anbieter von Yoga-Ausbildungen verlangen sogar, dass du deine eigene Matte mitbringst, da vor Ort nicht immer (genug) Matten zur Verfügung gestellt werden können. Auch aus hygienischer Sicht ist das ratsam. Im Vergleich zu herkömmlichen Yogamatten sind Reiseyogamatten besonders leicht und dünn, sodass du sie gut in deinem Rucksack oder Koffer verstauen kannst. Denn wir alle wissen, bei einer Reise zählt im Gepäck jedes Gramm und eine gut gepolsterte komfortable Yogamatte kann ganz schön ins Gewicht gehen.

In diesem Beitrag stelle ich dir fünf der beliebtesten Reiseyogamatten vor, um dir die Suche nach deinem geeigneten Begleiter auf Reisen zu vereinfachen.

Yogaschülerin mit Reiseyogamatte

Jade Travel Yogamatte

Die Yogamatten von Jade gehören wohl zu den beliebtesten Yogamatten überhaupt. Während Varianten wie die Jade Harmony mit einer Dicke von 5mm besonders für deine Praxis zuhause geeignet ist, stellt die Jade Travel einen großartigen Reisebegleiter für deine Yoga-Ausbildung dar.

Abmessungen: 61 x 173 cm (auch in extra lang erhältlich mit einer Länge von 188cm)

Dicke: 3 mm

Gewicht: 1,5 kg

Farben: Schwarz, Lila, Olivgrün, Mitternachtsblau

Preis: 65,95 €

Mit einer Dicke von 3mm gehört die Jade Travel zu den komfortableren Reiseyogamatten. Denn bei der Auswahl deiner Reiseyogamatte solltest du auch bedenken, dass du jeden Tag mehrere Stunden auf deiner Matte verbringen wirst. Insbesondere wenn du empfindliche Knie hast, empfiehlt es sich, eine Matte zu wählen, welche etwas mehr Dicke und damit Dämpfung hat. Auf der anderen Seite bringt dies ein leicht erhöhtes Gewicht mit sich. Dennoch ist die Jade Travel noch leicht transportierbar und kann sogar gefaltet werden. Ein weiterer Pluspunkt der Jade Yogamatten ist, dass sie nachhaltig aus Naturkautschuk produziert werden und keine synthetischen Gummiarten enthalten.

Ich selber habe die Jade Travel während meiner Yoga-Ausbildung auf Bali genutzt und war bzw. bin sehr zufrieden mit meiner Matte. (Hier gelangst du zu dem Erfahrungsbericht meiner Yoga-Ausbildung, falls du mehr darüber erfahren möchtest). Sie ist rutschfest und hat mir auch bei tropischen Temperaturen bei jeder Asana genug Grip gegeben. Außerdem war ich sehr froh, nicht eine ganz dünne Yogamatte gewählt zu haben, da ich nach vielen Stunden Yogapraxis am Tag über die zusätzliche Polsterung sehr dankbar war. Was mich anfangs an der Matte etwas gestört hat, ist der unangenehme Gummigeruch. Dieser verfliegt nach einiger Zeit, hat sich aber als hartnäckiger erwiesen, als ich gehofft hatte. 

Nichtsdestotrotz benutze ich die Matte immer noch regelmäßig sehr gerne. Sie hat sich darüber hinaus als sehr belastbar und langlebig bewiesen – Auch nach vielen Reisen und Outdoor-Einsätzen ist sie noch in einem einwandfreien Zustand. Wenn du also noch ein paar cm und Gramm Platz in deinem Rucksack hast, kann ich die Jade Travel wärmstens empfehlen.

Jade Voyager Yogamatte

Neben der eben erwähnten „Travel“ Matte bietet Jade noch eine weitere Reiseyogamatte an – die Jade Voyager

Abmessungen: 61 x 173 cm

Dicke: 1,6 mm

Gewicht: 0,68 kg

Farben: Rot, Lila, Olivgrün, Mitternachtsblau

Preis: 39,96 €

Mit einem Gewicht von lediglich 680 Gramm ist sie ein richtiges Fliegengewicht. Sie lässt sich außerdem gut zusammenfalten und somit einfach im Gepäck verstauen. Die Jade Voyager ist bloß 1,6 mm dünn, was sie zu einer unglaublich praktischen Reiseyogamatte macht. Allerdings bietet sie natürlich dementsprechend weniger Komfort und Dämpfung, als eine etwas dickere Matte. Falls an deinem Ausbildungsort bereits Yogamatten vorhanden sind, kannst du die Jade Voyager auch aus hygienischen Gründen und für mehr Dämpfung über der Studiomatte verwenden.

Auch die Jade Voyager ist nachhaltig produziert aus Naturgummi. Sie bietet dir einen sicheren Grip während deiner Yogapraxis, bringt allerdings ebenfalls anfangs den unangenehmen Gummigeruch mit sich, der nach einiger Zeit verfliegt. Wenn dir besonders wichtig ist, dass deine Reiseyogamatte extrem leicht und dünn ist und du weniger Wert auf eine gute Dämpfung legst, ist diese Matte eine gute Wahl für dich.

Yogalehrerin auf Yogamatte

Lululemon – The Reversible (Un) Matte Lightweight Travel

Die Yogamatten von Lululemon sind nicht nur ziemlich stylisch, sondern auch von wirklich hoher Qualität. Von Lululemon gibt es ebenfalls eine Reisevariante der Yogamatten – die „Reverse (Un) Matte Lightweight Travel“.

Abmessungen: 66 x 180 cm

Dicke: 1,5 mm

Gewicht: 1,05 kg

Farben: Schwarz

Preis: 58,00 €

Mit einer Dicke von 1,5 mm ist die Reverse (Un) Matte Lightweight Travel vergleichbar mit der Jade Voyager und daher eine sehr praktische Reiseyogamatte. Mit einem Gewicht von lediglich 1 kg ist sie zudem sehr leicht. Allerdings wirst du auch hier bei der Dämpfung Einbußen machen müssen. Dafür, dass sie lediglich 1,5 mm dick ist, ist der Preis dieser Yogamatte im Vergleich zu anderen Matten in dieser Dicke relativ hoch.

Ich selber habe für meine Yoga-Praxis zuhause die dickere Variante der Lululemon (Un) Matte und bin von ihr begeistert. Sie ist aus demselben Material wie die Reise-Version und gibt dir auch bei schweißtreibenden Yogaeinheiten genug Halt. Obwohl die Matten ebenfalls auch Naturgummi hergestellt sind, riechen sie meiner Meinung nach weitaus weniger unangenehm als die Matten von Jade. Außerdem fühlt sich die glatte Oberfläche der Lululemon Matten angenehmer auf der Haut an, im Vergleich zur rauen Textur von anderen Yogamatten. Die Reverse (Un) Matte Lightweight Travel hat zudem einen antimikrobiellen Zusatz, der Schimmelbildung auf der Matte verhindert. Dies könnte für dich in tropischeren Ausbildungsorten von Vorteil sein.

Manduka PRO Travel Yogamatte

Auch Manduka Yogamatten wirst du in vielen Yogastudios bei deinen Mattennachbarn schon einmal gesehen haben, da sie ebenfalls zu den beliebtesten Yogamatten zählen. Die Reiseversion von Manduka aus der PRO-Serie nennt sich „PRO Travel“.

Abmessungen: 60 x 180 cm

Dicke: 2,5 mm

Gewicht: 1,1 kg

Farben: Schwarz, Pink, Lila, Dunkelgrün, verschiedene Blautöne

Preis: 63,95 €

Die PRO-Serie von Manduka zeichnet sich damit aus, dass sie als besonders robust und langlebig gilt – ein perfekter Reisebegleiter für deine Yogaabenteuer. Dafür gibt dir Manduka sogar eine lebenslange Garantie. Die Manduka PRO Travel ist zwar sehr leicht, aber mit einer Dicke von 2,5 mm bietet sie dir etwas mehr Dämpfung als andere Reiseyogamatten. Trotzdem kannst du sie zusammenfalten und somit einfach transportieren. Durch ihre geschlossene Oberfläche dringen Schweiß und Bakterien nicht in das Innere der Matte – ein zusätzlicher Hygiene-Pluspunkt. Außerdem ist das Material sehr rutschfest und gibt dir einen guten Grip.

Neben der Manduka PRO Travel gibt es auch aus der eKO-Serie eine Reisevariante von Manduka. Die Manduka eKO SuperLite ist ebenfalls sehr leicht, aber mit 1,5-2 mm Dicke noch etwas dünner. Sie ist in vielen verschiedenen tollen Farben erhältlich. Und mit einem Preis von 44,95 € ist sie zudem einiges günstiger als die Reisematte aus der PRO-Serie.

Lotuscrafts OEKO Travel

Auch Lotuscrafts ist beliebt für seine Yoga-Accessoires, wie Meditationskissen oder Yoga-Gurte, aber auch für seine Matten. Die Reiseyogamatte von Lotuscrafts nennt sich OEKO Travel.

Abmessungen: 61 x 180 cm

Dicke: 1,5 mm

Gewicht: 1,1 kg

Farben: Lila, Blau, Grün

Preis: 41,95 €

Dicke und Gewicht der OEKO Tavel sind vergleichbar mit der Jade Voyager und der Lululemon Reisematte. Sie ist ebenfalls faltbar und passt somit prima in dein Reisegepäck. Auch diese Yogamatte ist nachhaltig und fair aus Naturkautschuk hergestellt und gilt als absolut rutschfest. Außerdem ist sie eine der preiswerteren Yogamatten, bei denen du jedoch nicht an Qualität einbüßt und keine ökologischen Kompromisse eingehen musst.

Yogamatte in Yogastudio

Fazit zur Reiseyogamatte

Alle vorgestellten Reiseyogamatten eignen sich als treue Begleiter für deine Yoga-Ausbildung und haben ihre unterschiedlichen Vor- und Nachteile. Letztendlich müssen dein persönlicher Geschmack und deine Präferenzen entscheiden, welche Matte für dich am geeignetsten ist. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es sich lohnt, in eine hochwertige Yogamatte zu investieren – egal ob für deine Praxis zuhause, im Studio oder auf Reisen. Insbesondere während deiner Yoga-Ausbildung, wenn du mehrere Stunden am Tag auf der Matte verbringst, solltest du dich auf dieser wohlfühlen. Und du solltest dich nicht über ein Rutschen oder andere Unannehmlichkeiten ärgern müssen.

Neben deiner Yogamatte gibt es noch ein paar weitere Dinge, die in deinem Gepäck auf deinem Yogaabenteuer nicht fehlen dürfen. Mehr dazu erfährst du in dem Beitrag zu der Packliste für deine Yoga-Ausbildung.