Endlich ist es soweit und deine Yoga-Ausbildung steht bevor. Nun fragst du dich, was du alles einpacken solltest? Im Grunde benötigst du gar nicht sonderlich viele Dinge für deine Yoga-Ausbildung. Denn die meiste Zeit wirst du in deinen Yoga-Klamotten mit einem Notizbuch auf deiner Matte verbringen. Damit du trotzdem nichts Wichtiges vergisst, kannst du dich an der folgenden Packliste für deine Yoga-Ausbildung orientieren. Sie enthält alles, um dich optimal für dein Yoga Teacher Training auszurüsten.

Deine Packliste ist natürlich zum einen von deinen persönlichen Bedürfnissen und teilweise davon abhängig, wo du deine Yoga-Ausbildung absolvierst. In den Bergen im Allgäu benötigst du andere Kleidung als im heißen Indien. Pass die Packliste also am besten den Gegebenheiten deiner Yoga-Ausbildung an. Dennoch gibt es ein paar unverzichtbare Dinge, die du in jedem Fall gut gebrauchen kannst.

Der passende Rucksack für deine Yoga-Reise

Um all dein Gepäck für eine mehrwöchige Yoga-Ausbildung zu verstauen, eignet sich besonders gut ein Trekking-Rucksack. Hiermit bist du sehr flexibel und der Stauraum wird ausreichen, um alles Notwendige zu verstauen. Vor allem wenn du deine Yoga-Ausbildung im Rahmen einer größeren Reise absolvierst, kann ein Rucksack praktischer sein als ein Koffer.

Falls du noch keinen Rucksack besitzt, lasse dich am besten von einer Fachkraft in einem spezialisierten Outdoor- oder Sportgeschäft beraten. Um deinen Rücken zu schonen, sollte der Rucksack bestmöglich zu dir passen und es gibt unterschiedliche Modelle für Männer und Frauen. Im Internet kannst du dir bereits einen guten Überblick für verschiedene Trekking-Rucksäcke verschaffen.

Praktischer Rucksack für Yoga-Reise

Kleidung während deiner Yoga-Ausbildung

Während deiner Yoga-Ausbildung wirst du auf jeden Fall mehr Yoga-Kleidung benötigen als normale Klamotten. Ich persönlich habe während meines Yoga Teacher Trainings die meisten Tage von morgens bis abends ausschließlich in Yoga-Klamotten verbracht.

Da deine Kleiderwahl stark von deinem Ausbildungsort abhängig ist, schau dir vor der Reise die Wetter- und Klimabedingungen zur Zeit deines Yoga Teacher Trainings an. Auch wenn deine Ausbildung an einem warmen Ort stattfindet, solltest du ein paar langärmelige Oberteile mitbringen. Dein Training wird morgens sehr früh losgehen und auch in tropischen Regionen kann es dann noch etwas frisch sein. Außerdem sind diese Kleidungsstücke angenehm für deine Schlussentspannung. Ein etwas schickeres Teil darf in deinem Gepäck auch nicht fehlen. Vielleicht möchtest du dich für deine Abschlusszeremonie etwas zurecht machen oder ihr veranstaltet ein Puja-Ritual zusammen. So bist du auf alle Eventualitäten vorbereitet. Diese Kleidungsstücke dürfen in deinem Rucksack nicht fehlen:

  • Ausreichend Yogaleggings
  • Genügend Shirts und Tops für deine Yogapraxis
  • Langärmelige und bequeme Oberteile zum Überwerfen für deine Yogapraxis früh am kühlen Morgen oder Abend
  • Ein paar Outfits für deine Freizeit, zum Beispiel für Ausflüge
  • Ein Outfit für einen besonderen Anlass, zum Beispiel für ein Puja-Ritual oder deine Abschlusszeremonie
  • Genügend Unterwäsche, insb. Sport-BHs für die Yogapraxis
  • Socken – Pack auch ein Paar warme Socken für die Schussentspannung oder klimatisierte Räume ein.
  • Wetterfeste Jacke
  • Schlafanzug
  • Feste Schuhe für Ausflüge
  • Flip Flops
  • Sonnenbrille
  • Schal oder Tuch für den Flug oder klimatisierte Orte
  • Badesachen
  • Reisehandtuch – Diese nehmen kaum Platz in deinem Rucksack ein und trocknen besonders schnell.

Deine persönlichen Hygieneartikel

Gerade da du den ganzen Tag Sport machst, ist es wichtig, dass du auf deine Körperhygiene achtest. Besonders in tropischen Regionen kannst du bei deiner Yoga-Praxis ganz schön ins Schwitzen kommen. Mit diesen Hygieneartikeln bist du gut ausgestattet:

  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Duschgel und Shampoo
  • Deodorant
  • Bodylotion und Gesichtscreme
  • Medikamente, z.B. Kopfschmerztabletten oder Medikamente gegen Magenprobleme
  • Mückenspray – Vor allem in tropischen Regionen darfst du dies nicht vergessen.
  • Gel für Insektenstiche
  • Desinfektionsspray
  • Sonnencreme
  • Haarbürste und Haargummis – Pack lieber ein paar Haargummis mehr ein, denn umherwehende Haare können beim Yoga ziemlich nervig sein.
  • Taschentücher
  • Reisewaschmittel – Wenn du zwischendurch wäschst, benötigst du weniger Kleidung und sparst Platz im Rucksack.
  • Tampons, Binden oder Periodentasse
  • Erste-Hilfe-Set und Pflaster
  • Ggf. Oropax, falls du dir ein Zimmer mit anderen Yogis teilst

Nicht vergessen: Wichtige Dokumente

Besonders wenn deine Yoga-Ausbildung im Ausland stattfindet, darfst du deine wichtigsten Unterlagen nicht vergessen. Diese können etwas variieren, je nachdem in welche Region es dich verschlägt. Es kann auch praktisch sein, wenn du Kopien von deinen Papieren machst und diese zusätzlich mitnimmst.

Dies sind die wichtigsten Unterlagen, an die du denken solltest:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Auslandskrankenversicherung – zumindest der Nachweis von deiner Versicherungspolice und eine Telefonnummer der Versicherung, für den Notfall.
  • Krankenversichertenkarte – für Reisen innerhalb der Europäischen Union.
  • Ggf. Führerschein
  • Ggf. Visum, falls notwendig – Ob du ein Visum für die Einreise benötigst, solltest du rechtzeitig vor der Reise prüfen! Dies kannst du zum Beispiel auf der Internetseite des Auswärtigen Amts nachschauen.
  • Reiseführer
Vorbereitung für Yoga Ausbildung

Besonders relevant – dein Yoga-Zubehör

An den meisten Veranstaltungsorten ist Yoga-Zubehör wie Matten oder Blöcke bereits vorrätig. Aus hygienischen Gründen ist es allerdings ratsam, dass du deine eigene Yogamatte mitbringst. Von einigen Yogaschulen wird dies sogar vorgeschrieben. Da normale Yogamatten, die du vielleicht zuhause benutzt, zu schwer und unhandlich sein können, gibt es extra Reiseyogamatten. Diese sind besonders leicht und können je nach Modell auch recht klein gefaltet werden. So passen sie in jedes Gepäck. Um deine Gelenke während der Yoga-Praxis zu schonen, kannst du auch einfach deine dünne Reisematte über eine Matte der Yogaschule drüberlegen. So tun dir nicht bereits nach ein paar Einheiten die Knie weh. Erkundige dich am besten einmal bei deiner Yogaschule, welches Equipment du von zuhause mitbringen solltest. Oftmals benötigst du auch einen eigenen Yogagurt, während Blöcke, Decken und Bolster häufig vor Ort gestellt werden.

In der Regel benötigst du dieses Yoga-Zubehör

  • Reise-Yogamatte
  • Yoga-Gurt
  • Ggf. Mala-Kette – falls du eine besitzt und für deine Meditation benutzen möchtest.
  • Bücher und Unterlagen, die du für die Yoga-Ausbildung brauchst – dies wird dir in der Regel von deiner Yogaschule vorgegeben.

Elektronik

Während deiner Yoga-Ausbildung wirst du auf den Großteil an Elektronik verzichten können. Aber gerade wenn du dein Yoga Teacher Training mit einer Reise verbindest, hast du Equipment wie deine Kamera vielleicht sowieso dabei. Informiere dich vor deiner Reise auch einmal darüber, ob du vor Ort einen Adapter für deine Elektrogeräte benötigst.

Diese Elektrogeräte kannst du in jedem Fall gut gebrauchen:

  • Handy und Ladekabel
  • Fotokamera
  • Ggf. Tablet und Ladekabel
  • Ggf. Adapter
  • Checke vor deiner Abreise auch einmal, ob du noch Apps für deine Reise gebrauchen kannst. Gibt es noch Musik oder Hörbücher, die du für den Flug herunterladen möchtest? Außerdem sind für Auslandsreisen Karten-Apps wie maps.me praktisch, auf denen du alle Karten offline ziehen kannst. So findest du dich rund um deinen Ausbildungsort gut zurecht.

Weitere nützliche Dinge für deine Yoga-Ausbildung

Darüber hinaus gibt es noch ein paar weitere Gegenstände, die sich während deiner Reise als Nützlich erweisen könnten:

  • Wasserflasche oder Thermoskanne zum Nachfüllen – Oft gibt es in den Unterkünften Wasser- oder Teespender, an denen du deine Flasche nachfüllen kannst. Dies ist eine nachhaltigere Lösung, als vor Ort Wasser in Plastikflaschen zu kaufen.
  • Notizbuch und Stifte, um dir während des Unterrichts Notizen zu machen und deine eigenen Yoga-Sequenzen zu schreiben. Hiermit kannst du auch deine Gedanken und Erinnerungen festhalten.
  • Bücher – Auch wenn du dazu während deiner Ausbildung kaum Zeit haben wirst, so kannst du zumindest auf dem Flug oder auch in den Pausen ein wenig lesen. Mit diesen Buchtipps bist du übrigens optimal auf deine Yoga-Ausbildung vorbereitet.
  • Kleiner Rucksack für den Flug und Tagesausflüge
  • Kleine Snacks wie Müsliriegel oder Nüsse, falls du morgens vor deiner ersten Yogastunde eine kleine Stärkung brauchst
  • Informiere dich vor deiner Reise unbedingt darüber, ob du spezielle Impfungen für dein Reiseland brauchst oder ob du grundsätzlich deinen Impfschutz auffrischen lassen solltest. Impfempfehlungen findest du ebenfalls auf der Website des Auswärtigen Amts.
Frau mit Gepäck für Yoga-Reise

Hast du all diese Dinge im Gepäck, dann bist du bestens ausgestattet für deine Yoga-Ausbildung. Die Packliste eignet sich übrigens nicht für deine Yoga-Ausbildung, sondern auch für Retreats oder andere Yoga-Reisen. Ich wünsche dir viel Spaß während deiner Reise und eine aufregende Zeit auf deinem Weg zur Yogalehrerin! Fall du dir noch unser bist, was dich während deiner Yoga-Ausbildung alles erwartet, wirf doch mal einen Blick in meinen Erfahrungsbericht zu meinem Yoga Teacher Training auf Bali.

Hast du noch einen Geheimtipp für deine Yoga-Reise? Was darf auf der Packliste für deine Yoga-Ausbildung auf keinen Fall fehlen?


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.