Eine Yoga-Ausbildung online absolvieren? Geht das denn? Nachdem ich im letzten Jahr in einem Intensivkurs auf Bali mein 200-Stunden Yoga Teacher Training abgeschlossen habe, habe ich vor kurzem meine erste Online Yoga-Ausbildung absolviert. Jetzt möchte ich dir gerne von meinen Erfahrungen berichten.

Der Ausbruch von Covid-19 hat wohl so einige Leben und Pläne im Jahr 2020 auf den Kopf gestellt. Im letzten Jahr habe ich meine 200-Stunden Yoga-Ausbildung in Hatha & Vinyasa Yoga auf Bali absolviert. Eigentlich hatte ich mit dem Gedanken gespielt, diesen Sommer nach Bali zurück zukehren. Gerne wollte ich meine Grundausbildung um eine 50-Stunden Ausbildung in Yin-Yoga zu ergänzen. Doch meine Pläne wurden – wie so viele andere – durchkreuzt und ich musste mir eine Alternative überlegen. Die Yogaschule, an der ich die Yin-Yoga Ausbildung machen wollte, bietet nun die Ausbildung in Form eines Online Trainings an. Anfänglich war ich skeptisch – wie soll eine Yoga-Ausbildung bloß funktionieren? Ich habe dann jedoch zugesagt und diese Möglichkeit genutzt, um zu testen, wie sinnvoll eine Online Yoga-Ausbildung ist und ob sie eine klassische Ausbildung vor Ort ersetzen kann.

Eine Online Yoga-Ausbildung kann von überall absolviert werden

Wie läuft eine Online Yoga-Ausbildung ab?

Wie eine Online Yoga-Ausbildung abläuft, kann ich dir natürlich nur für meine eigene Ausbildung erklären. Ich kann dies nicht pauschal für alle Onlinekurse beantworten und hier mag es durchaus unterschiedliche Formate geben. Ich persönlich habe eine 50-Stunden Yin Yoga-Ausbildung abgeschlossen. Diese dient als Aufbau auf meine 200-Stunden Basis-Ausbildung, die ich bereits im letzten Jahr absolviert hatte. Welche verschiedenen Ausbildungsformate es alles gibt, kann du übrigens in diesem Beitrag oder im Yoga-Ausbildung FAQ nachlesen.

Durchführung des Onlinekurses

Eine 50-Stunden Ausbildung wird während eines klassischen Intensivkurses in der Regel innerhalb einer Woche durchgeführt. Da meine Online Ausbildung nicht zeitlich vordefiniert war, konnte ich sie in meinem eigenen Tempo absolvieren. Dies habe ich vorwiegend abends und am Wochenende gemacht. So habe ich in etwa drei Wochen gebraucht, um den Stoff aus den 50-Stunden zu erlernen.

Die Durchführung der Online Ausbildung funktionierte über ein Online Lern-Tool. Die Ausbildungsinhalte waren in verschiedene Teile und Kapitel untergliedert, die man nach und nach abgearbeitet hat. Die Inhalte waren zum Teil in Videos erläutert, welche die Trainer aufgenommen hatten. Andere Kapitel waren in Textform zum Lesen gestaltet. Die meisten Kapitel endeten mit einem Quiz, welches man erfolgreich bestehen musste, bevor man mit nächsten Kapitel fortfahren konnte. Dies waren in der Regel Multiple Choice Fragen, aber manche Fragen waren auch offen gestellt.

Abschluss der Ausbildung

Im Gegensatz zu meiner 200-Stunden Ausbildung vor Ort, gab es am Ende der Online Ausbildung keine obligatorische Abschlussprüfung. In meiner Grundausbildung mussten wir zwei Unterrichtsstunden vor unseren Mitschülern halten und wurden anhand verschiedener Kriterien von der Trainerin bewertet. In Form einer Online Ausbildung ist dies natürlich schwierig machbar. Wir hatten allerdings das Angebot, dass wir uns selber beim Unterrichten auf Video aufnehmen konnten, um dieses dann an die Trainer zu schicken. Dies ist eine wertvolle Option, um Feedback zu seinem eigenen Unterricht zu erhalten. Allerdings ist es natürlich nicht dasselbe ist, wie persönlich zu unterrichten.

Welche Fächer umfasst das Yin-Yoga Teacher Training?

Die Fächer der Online Ausbildung entsprachen denen, die man auch in einer Ausbildung vor Ort erlernt hätte. Neben den theoretischen Grundlagen des Yin Yoga gab es einige Kapitel zum Thema Anatomie, welche oft auf die Besonderheiten des Yin Yoga fokussiert waren. Außerdem enthielt der Ausbildungsstoff allgemeine Grundlagen des Yoga-Unterrichts, welche ich bereits aus meiner 200-Stunden Ausbildung kannte.

Am meisten interessierte mich vor der Ausbildung, wie wohl der praktische Teil des Kurses übermittelt werden würde. Denn die tatsächliche Asana-Praxis war für mich während meiner Grundausbildung einer der lehrreichsten Aspekte, aus denen ich das meisten mitgenommen habe. Hierfür hatte die Asana-Trainerin Yin Yoga Stunden in Form von Videos aufgenommen, in denen sie die Posen und ihre Ausführung ausführlich erläutert hat. Dies kannst du dir vorstellen wie eine Online Yogastunde wie du sie vielleicht aus Youtube Videos kennst. Die Asanas aus den Videos habe ich entsprechend zuhause auf meiner Yogamatte mitgemacht. Als Hilfsmittel benötigte ich neben meiner Matte zwei Yogablöcke, einen Yogagurt sowie ein Bolster.

In diesem Video bekommst du einen Eindruck, wie die praktischen Yin Yoga Unterrichtsstunden während des Onlinekurses aussahen:

Online Yin Yoga-Unterricht

Als theoretische Ergänzung zu den Videos gab es in dem Lern-Tool eine Übersicht über mehr als 60 verschiedene Yin Asanas. Zusätzlich enthalten waren hier ihre körperlichen Auswirkungen, Varianten und Schritt-für-Schritt Anleitungen. Diese Erläuterungen waren sehr ausführlich und hilfreich und werden mir in Zukunft dabei helfen, meine eigenen Yin Yoga Flows zu erstellen.

Vorteile einer Online Yoga-Ausbildung

Hohe Flexibilität

Der wesentlichste Vorteil, den eine Online Yoga-Ausbildung hat, ist meiner Meinung nach die Flexibilität, die sie dir bietet. Du kannst sie zeitlich unabhängig abschließen und die Unterrichtsstunden in deinem eigenen Tempo abarbeiten, wann und wo es dir gerade gut passt. Während du für einen Intensivkurs vor Ort bis zu vier Wochen Urlaub aufbringen musst, kann du die Online Ausbildung bequem neben dem Beruf in deiner Freizeit absolvieren. Außerdem hast du so die Möglichkeit, die erlernten Inhalte in Ruhe zu verinnerlichen, während du die Inhalte eines Intensivkurses in sehr kurzer Zeit geballt verarbeiten musst.

Geringere Kosten

Darüber hinaus ist eine Online Ausbildung deutlich günstiger als eine Ausbildung vor Ort. Dies gilt zum einen für die reinen Kursgebühren, die deutlich günstiger ausfallen, aber du sparst dir natürlich auch die Reisekosten, zum Beispiel für den Flug.

Weitere Vorteile

In diesem Sommer wurden darüber hinaus viele klassische Yogalehrer-Ausbildungen weltweit abgesagt und vielleicht kannst oder möchtest du in der nächsten Zeit nicht verreisen. Somit bietet eine Online Yoga-Ausbildung im Moment womöglich die einzige Möglichkeit, um überhaupt Yogalehrer zu werden.

Nachteile einer Online Yoga-Ausbildung

Fehlende Magie

Auch wenn eine Online Yoga-Ausbildung einige Vorteile mit sich bringt, so birgt sie doch auch eine ganze Reihe von Nachteilen. Am meisten vermisst habe ich die bezaubernde Atmosphäre, die dich in einem Yoga Teacher Training an einem anderen Ort umgibt. Während meiner Zeit in Bali habe ich es genossen, mich einen Monat lang voll und ganz auf nichts anderes als mich selbst und meine Ausbildung zu konzentrieren. Während meiner Online Ausbildung hatte mich jedoch der Alltag voll im Griff und die stimmungsvolle Atmosphäre eines Yoga-Shalas wollte in meinem heimischen Wohnzimmer auch trotz Kerzenschein und Räucherstäbchen nicht so richtig aufkommen.

Mangelnder persönlicher Austausch

Darüber hinaus fehlte mir das Gemeinschaftsgefühl. Du kannst dich mit niemandem austauschen, sei es fachlich oder zu persönlichen Themen. Wir hatten zwar eine Facebook Gruppe mit allen Teilnehmern der Online Ausbildung, aber das ist natürlich trotzdem nicht dasselbe wie ein persönlicher Kontakt.

Ich sehe ebenfalls kritisch, dass der persönliche Austausch mit den Trainern fehlt. Niemand hat meine Asanas korrigiert, falls ich sie falsch ausgeführt habe. Dies kann fatal sein, wenn meine eigene Ausrichtung nicht korrekt ist und ich diese nun fälschlicherweise an meine eigenen Schüler weitergebe. Außerdem kann man während des Selbststudiums keine direkten Rückfragen an die Trainer stellen – außer natürlich per E-Mail oder Whatsapp Nachrichten, was deutlich umständlicher ist, als seine Fragen kurz persönlich zu stellen.

Fehlende Praxiserfahrung

Was mir auch gefehlt hat, ist das eigenständige Unterrichten in Form einer Abschlussprüfung. So viele Nerven mich die Aufregung vor der Prüfung meiner 200-Stunden Ausbildung auch gekostet hat, ich möchte sie auf keinen Fall missen. Meine praktischen Prüfungen haben mich unglaublich viel gelehrt. Sie haben mir auch die Angst vor meinen ersten „echten“ Yogastunde als Lehrerin genommen. Denn ich hatte diese erste Hürde des Unterrichtens bereits in dem sichereren und vertrauensvollen Umfeld der Ausbildung genommen. Wenn man einmal erst eine Anstellung als Yogalehrerin hat, wird man in den wenigsten Fällen direktes und konstruktives Feedback von seinen Schülern erhalten. Daher habe ich es sehr zu schätzen gewusst, direkt von meiner Trainerin und den Mitschülern Tipps mit auf den Weg zu bekommen, woran ich noch arbeiten könnte.

Yogaschülerin nach Yoga Ausbildung

Kann ein Onlinekurs eine klassische Ausbildung ersetzen?

Meine Antwort hierzu ist recht eindeutig. Nein, für mich persönlich kann eine Online Yoga-Ausbildung eine klassische, „echte“ Ausbildung nicht ersetzen. Während eines solchen Intensivkurses vor Ort durchlebt man eine außergewöhnliche und unvergessliche Zeit. In dieser kann man sich voll und ganz auf sich selbst und seine Ausbildung konzentrieren. Zuhause auf dem Sofa will einfach nicht dasselbe Gefühl einer „Yoga-Bubble“ aufkommen, in der ich mich während meines Teacher Trainings auf Bali befunden habe. Die Atmosphäre ist natürlich eine ganz andere und der Alltag und zu viel Ablenkungen verhindern, dass man sich so voll und ganz seiner Ausbildung hingeben kann.

Außerdem fehlt der Bezug zu den Menschen vor Ort. Dies gilt zum einen für die Mitschüler, zum anderen aber auch für die Trainern. Eine solche persönliche Verbindung, wie du sie in einem klassischen Intensivtraining aufbaust, wirst du in einem Online Kurs nicht erleben. Selbst wenn man sich auch über das Internet vernetzen kann.

Darüber hinaus fehlt mir persönlich der Abenteuercharakter, den eine Yoga-Ausbildung in einem anderen Land hat. Eine solche Reise ist eine ganz besondere und magische Erfahrung und eine sehr intensive Zeit. Eine Online Ausbildung macht sicherlich auch Spaß und sie erfüllt ihren Zweck, aber es fehlt doch die Magie einer „echten“ Yogaerfahrung.

Dennoch bietet eine Online Ausbildung auch ihre Vorteile und kann durchaus ihre Berechtigung haben. Für einige Menschen mag dieses Format, insbesondere in diesem Jahr, trotz aller Nachteile eine gute Alternative zu einer klassischen Ausbildung sein.

Yoga am Meer

Für wen ist eine Online Yogalehrer-Ausbildung geeignet?

Auch wenn eine Online Yogalehrer-Ausbildung meinem Empfinden nach eine klassische Ausbildung nicht ersetzen kann, könnte dieses Format nichtsdestotrotz für einige Yogis sinnvoll sein. Gerade in diesem Jahr kannst oder möchtest du vielleicht nicht verreisen. Vielleicht sorgst du dich um deine Gesundheit oder das Wahlland deiner Yoga-Ausbildung hat ein Einreiseverbot verhängt. Oder dein geplantes Yoga Teacher Training wurde vielleicht sogar komplett abgesagt.

Außerdem ist ein Online Training eine kostengünstigere Variante als eine Ausbildung vor Ort. Zum einen sind die Kursgebühren an sich in der Regel geringer als bei einer klassischen Ausbildung. Zum anderen entfallen natürlich die Reisekosten. Je nachdem, in welchem Land deine Ausbildung ansonsten stattfinden würde, kannst du so an die 1.000 € Reisekosten sparen.

Vielleicht ist es dir auch aus beruflichen oder familiären Gründen im Moment nicht möglich, mehrere Wochen am Stück zu verreisen oder sehr viel Zeit am Wochenende für eine Teilzeit-Ausbildung aufzubringen. In diesem Fall bist du mit einer Online Ausbildung deutlich flexibler. Denn diese kannst du absolvieren, wann und wo es gerade gut in dein Leben passt.

Ein Onlinekurs könnte für dich auch in Frage kommen, wenn du nicht so viel Wert auf das Gemeinschaftsgefühl während der Ausbildung legst. Wenn es dir hauptsächlich um die Inhalte und um das Erlernte geht, kann eine Online Ausbildung eine gute Alternative für dich sein.

Bei einer Online Yoga-Ausbildung fehlt der Abenteuercharakter

Mein Fazit zur Online Yoga-Ausbildung

Wie bereits erwähnt, ist eine Online Yoga-Ausbildung für mich kein vollwertiger Ersatz für eine klassische Ausbildung vor Ort. Hierfür fehlt mir zu sehr der persönliche Kontakt zu meinen Mitschülern und Lehrern sowie die Magie und der Abenteuercharakter, den eine solche Ausbildung, besonders im Ausland, mit sich bringt.

Gerade im Jahr 2020 kann es aber für dich eine gute Alternative oder vielleicht sogar die einzige Möglichkeit für eine Yogalehrer-Ausbildung sein.

Falls du in Erwägung ziehst, eine Online Yoga-Ausbildung zu absolvieren, rate ich dir, dies höchstens für Aufbau-Module zu machen, nachdem du deine Grundausbildung bereits erhalten hast. Ein solches Aufbau-Modul kann zum Beispiel ein Yin Yoga Training sein, wie ich es absolviert habe. Es gibt natürlich auch andere Spezialisierungen wie Pre- und Postnatal Yoga oder Yoga für Kinder. Ich halte es für äußerst sinnvoll, erst die Grundlagen persönlich vor Ort von einem Trainer lernen. Es ist bei einer Yogalehrer-Ausbildung besonders wichtig, dass die eigenen Ausführungen korrekt sind. Dies geht jedoch nur, wenn der Ausbilder dich persönlich korrigieren und dich auf eine falsche Ausrichtung hinweisen kann. Wenn deine eigenen Ausführungen nicht richtig sind, wie willst du dann deine zukünftigen Schüler anleiten?

Demnach finde ich es wichtig, zunächst die Basics in einer klassischen Ausbildung zu lernen. Hat man diese erst einmal drauf, kann eine Online Ausbildung eine gute Möglichkeit sein, um sein Wissen flexibel, kostengünstig und ohne Reiseaufwand zu erweitern.

Hast du bereits Erfahrung mit einer Online Yoga-Ausbildung gemacht? Wie hat es dir gefallen?


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.